Mobilitätskonzept Hildesheimer Süden

Über das Mobilitätskonzept

Das Mobilitätskonzept für den Hildesheimer Süden mit seinen Hochschulstandorten, den bestehenden Wohngebieten und weiteren Nutzungen soll zur Verbesserung der Mobilitätsbedingungen für alle Nutzergruppen dienen. Damit sollen Konflikte durch erhöhtes Verkehrsaufkommen und erhöhten Parkdruck durch das Nebeneinander von Hochschulnutzung und Wohngebieten abgebaut werden.

Eine wichtige Maßnahme hierfür, die nicht nur den Studierenden und Beschäftigten an den Hochschulstandorten ihre Mobilität erleichtern soll, sind flexible, multimodale Angebote, wie diese über Mobilitätsstationen zur Verfügung gestellt werden können. Ein zentraler Baustein des Konzeptes sollen daher mögliche Mobilitätsstationen im Hildesheimer Süden sein. An Mobilitätsstationen können unterschiedliche Mobilitätsangebote wie ÖPNV-Haltestelle, Fahrradabstellanlagen, Ladesäulen für E-Mobilität, Bike-Sharing, Car-Sharing oder E-Scooter-Sharing sowie ggf. Stellplätze für Pkw gebündelt werden. Auch weitere Angebote wie Information und Beratung, Kiosk, Café, Fahrradwerkstatt oder Paketstation sind möglich.

Die Mobilitätsstationen sollen in ein Gesamtkonzept eingebunden sein, das - aufbauend auf umfassende Analysen der Ausgangssituation - Maßnahmen aufzeigt, die den Trend zu einem veränderten Mobilitätsverhalten unterstützen: Kfz-Verkehr soll reduziert oder ganz vermieden und nachhaltige Mobilität gefördert werden.

Mit dem Mobilitätskonzept soll insbesondere eine Flexibilisierung der Verkehrsmittelwahl sowie die Förderung des Umweltverbundes (öffentlicher Verkehr, Fuß und Rad) und eine Reduzierung der Konflikte durch motorisierte Verkehre erzielt werden. Neben diesen Themen werden auch der ruhende Verkehr, also das Parken, thematisiert und Maßnahmen zur Reduzierung von Konflikten zwischen Lieferverkehren und anderen Verkehrsteilnehmenden aufgezeigt.

Im ersten Arbeitsschritt wird auf der Grundlage einer Bestands- und Mängelanalyse die Ist-Situation beschrieben. Vorhandene Problemlagen und Angebotslücken aber auch Potentiale zur weiteren Mobilitätsentwicklung werden identifiziert.

Darauf aufbauend werden Zielsetzungen und Handlungserfordernisse formuliert und Maßnahmen und Konzepte für die Verbesserung der Mobilitätssituation für den Hildesheimer Süden entwickelt.

Weitere Informationen zum Mobilitätskonzept finden Sie in den FAQs