Mobilitätskonzept Hildesheimer Süden

Mitmachen

Bürgerworkshop

Am 29. August 2022 fand der Bürgerworkshop zum Mobilitätskonzept Hildesheimer Süden an der Universität Hildesheim statt, in dem die Ergebnisse der Analysen, die Zielsetzungen und erste Maßnahmenvorschläge vom Gutachter-Team vorgestellt wurden. Ziele des Bürgerworkshops waren zum einen die Meinungsbildabfrage zu der Analyse und den Zielsetzungen und zum anderen die Konsultation zu den Maßnahmenvorschlägen. Die Veranstaltung wurde von 30 Personen besucht.

Nach einer kurzen Präsentation zur Ausgangslage konnten die anwesenden Personen an Stellwänden weitere Hinweise und Ergänzungen zur Analyse geben. Die Zielsetzungen des Mobilitätskonzeptes konnten von den Teilnehmenden nach ihrer Relevanz durch Punktevergabe bewertet und priorisiert werden.

Nach der Vorstellung der Handlungsfelder und der Maßnahmen durch das Gutachter-Team wurden Arbeitstische zu den einzelnen Handlungsfeldern gebildet. An diesen wurden die Maßnahmen mit den Teilnehmenden erörtert. Die Maßnahmen konnten kommentiert und bewertet werden, außerdem konnten ergänzende Vorschläge eingebracht werden. Viele konstruktive Anregungen und Hinweise wurden hierbei gegeben.

Die Ergebnisse aus dem Bürgerworkshop werden derzeit vom Gutachter-Team ausgewertet und werden in der weiteren Projektbearbeitung und Maßnahmenentwicklung berücksichtigt.

Die Präsentation zum Bürgerworkshop können Sie hier und die Ergebnisdokumentation zu der Veranstaltung hier einsehen.

Online-Beteiligung zur Analyse

Die Online-Befragung im Rahmen der Analyse wurde vom 15. November bis einschließlich 6. Dezember 2021 durchgeführt und ist abgeschlossen.

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme, Ihre Einschätzungen und für Ihre zahlreichen Hinweise zum Mobilitätskonzept!

Insgesamt haben 709 Teilnehmende an der Online-Befragung mitgemacht.

Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, in vier verschiedenen Dialogräumen Angaben zu ihrem Mobilitätsverhalten zu machen, die vorhandenen Mobilitätsangebote zu bewerten, ihre Wünsche zum Mobilitätskonzept zu äußern und in einer interaktiven Karte Hinweise zu Defiziten zu geben sowie auch Wünsche und gute Beispiele zu benennen.

Zum Mobilitätsverhalten wurden 638 Fragebögen ausgefüllt, die vorhandenen Mobilitätsangebote wurden von 576 Teilnehmenden bewertet. Zu den Wünschen für das Mobilitätskonzept wurden 523 Fragebögen ausgefüllt. Auf der interaktiven Karte haben 298 Teilnehmende 992 Hinweise zu Problemstellen und positiven Beispielen sowie Wünsche eingetragen.

Die Dokumentation zur Beteiligung steht Ihnen hier zum Download bereit. In dieser sind die Ergebnisse der Auswertungen grafisch aufbereitet.

Die Karteneinträge der Teilnehmenden zur Online-Befragung, die Defizite aber auch Wünsche und positive Beispiele beinhalten, können Sie hier anschauen. Dabei können Sie verschiedene Kategorien auswählen (Kartenebenen rechts oben im Bild) und die Karte auch im Vollbildmodus darstellen (siehe Symbol links).